Die Investition rechnet sich

Jeder investierte Euro kommt schon im ersten Jahr bis zu fünf Mal zurück!

Ergebnisse aus mehreren Studien zeigen, dass sich Ihre Investition in die Betriebliche Gesundheitsförderung rechnet.

Die durchschnittliche Krankenstandsdauer pro Dienstnehmer betrug 2009 12,6 Tage (Statistik Austria). Das verursacht direkte und indirekte Krankheitskosten in der Höhe von € 3.870.- je Dienstnehmer (Annahme: Bruttogehalt von € 2.200.-).
Geeignete Maßnahmen können eine Reduktion der Fehlzeiten bis zu 36% erreichen ( IHS/ESCE, Ökonomischer Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung). Das entspricht einer Einsparung von € 1.393.-
Wenn sich die Kosten für ein b-erg Standard Bewegungsergonomieprojekt z.B. auf € 280.- pro Mitarbeiter belaufen (Basistests und 16 Einheiten in der Gruppe) beträgt der Return on Investment (ROI) 1:5.

Die Maßnahmen der Folgejahre, um eine größtmögliche Nachhaltigkeit zu erreichen, verursachen wesentlich geringere Kosten. Der ROI erhöht sich dadurch auf bis zu 1:10. (IGA 16).

zusammenfassende Darstellung: Beispiel für einen Mitarbeiter


Bruttojahresgehalt (Annahme: 2.200.- brutto/Monat) € 30.800.-
Ø Krankenstandsdauer pro Jahr 12,6 Tage
Krankheitskosten pro Jahr  € 3.870.-
Einsparung der Krankheitskosten bis zu 36% € - 1.393.-
Ihre Investition pro Mitarbeiter im ersten Jahr * € 280.-
Return on Investment (ROI)  1:5


* Preisbeispiel aus dem Leistungsangebot Projekte für Unternehmen mit Version Basis b-erg und individuellen Tests bei einer Gruppengröße von 12 Personen - siehe Leistungsangebote Unternehmen