Wer braucht Bewegungsergonomie?

Jeder! - Aus 2 Gründen!

1. unser Körper!

Unser Körper braucht zum gesunden Überleben Bewegung. Doch hat sich unser Bewegungsverhalten im Vergleich zur Steinzeit vor allem in den letzten hundert Jahren grundlegend verändert. Das hat eine drastische Auswirkung auf unseren Körper. Die einseitigen Belastungen überwiegen in der heutigen Gesellschaft und unser Bewegungsrepertoire sinkt.

Dieses Verhalten zeigt sich im Sport wie auch in der Arbeitswelt. Es fehlt die Vielseitigkeit in der Bewegung und der dazugehörige Ausgleich! Auch der Tennisspieler, der Kellner oder der Bauarbeiter muss körperlich aktiv sein, um einen Ausgleich zu dem eigenen üblichen Bewegungsverhalten herzustellen.

Bewegungsarmut oder Bewegungseinseitigkeit führt früher oder später zu Beschwerden, Verletzungen oder Erkrankungen.

2. wir leben länger!

Unsere Lebenserwartung in Österreich ist heute doppelt so hoch als noch vor 170 Jahren, im Durchschnitt 80 Jahre. Anders ausgedrückt, wir brauchen unseren Körper doppelt so lange wie früher - und das möglichst fit!